Das Institut für Chemie stellt sich vor!

Die Chemie steht im Zentrum der Naturwissenschaften

Unser Verständnis der materiellen Welt beruht im Wesentlichen auf dem Wissen aus den Chemiegebieten, die üblicherweise als Anorganische, Organische, Physikalische oder Theoretische Chemie bezeichnet werden.

Aber die Chemie ist auch zentraler Bauteil in fachübergreifenden Disziplinen wie Analytik, Biochemie, Biotechnologie, Materialwissenschaften, Medizin, Mineralogie, Molekularbiologie, Pharmazie, Physik und technischer Chemie. Diese Breite spiegelt sich auch in der Forschung an unserem Institut wider. 

Wir lassen uns durch einen RNA-Schnipsel nicht das Chemiestudium kaputt machen!

Das Institut für Chemie bereitet sich auf das Wintersemester 2020/21 als Hybridsemester (d.h. eine Mischung aus Präsenzlehre und Onlinelehre) vor. Es gilt die Devise: So viel Präsenzlehre wie möglich (vor allem für Erstsemester), so viel Digitallehre wie nötig!

Insbesondere begrüßen wir mit Freude die Erstsemesterstudierenden und versprechen alles zu tun, um Ihnen trotz der Pandemiebeschränkungen ein vollwertiges Chemiestudium zu ermöglichen. Dabei soll unser Mentorenprogramm (Chemiestudierende helfen Erstsemesterstudierenden, Ansprechpartner Fachschaft Chemie / Prof. Axel Schulz), Mehrfachdurchführung von Praktika sowie Digitalisierung aller Experimente und Vorlesungen helfen.

Wir sind vorbereitet!

Einschreibungen für das kommende Wintersemester sind noch bis zum 31.10.2020 online möglich.