Aktuelle Meldungen aus dem Institut für Chemie

Schneiderei Truong übergibt Atemschutzmasken an Institut für Chemie der Universität Rostock

Hier geht es zum Pressetext.


Das Institut für Chemie befindet sich im eingeschränkten Betrieb!

Am 14. April 2020 hat das Institut für Chemie den Betrieb entsprechend der Vorgaben der Universität eingeschränkt wieder aufgenommen. Ab dem 20. April finden Lehrveranstaltungen online statt.

Bitte beachten Sie, dass Angehörige des Instituts zurzeit persönlich und per Telefon nur sehr eingeschränkt zu erreichen sind. Bitte nutzen Sie die Möglichkeit, per Email Kontakt aufzunehmen (vorname.nachname@uni-rostock.de). Die Adressen finden Sie auf den entsprechenden Webseiten der Arbeitsgruppen (xyz.chemie.uni-rostock.de).

Wir bitten um Ihr Verständnis.


Hochschulinformationsphase 2020

Der Höhepunkt der diesjährigen Hochschulinformationsphase (HIP) ist der 02.06.2020, an dem im Internet viele spannende Online-Vorträge und weitere Live-Veranstaltungen angeboten werden. Weitere Informationen gibt es hier.


Studierende des Bachelor- und Masterstudiengangs Chemie erhielten ihre Abschlusszeugnisse

Am 26. Oktober 2019 hat in der Aula des Universitätshauptgebäudes die feierliche Übergabe der Abschlusszeugnisse stattgefunden. Im Rahmen dieser Veranstaltung konnten Studierende des Bachelor- sowie des Masterstudiengangs Chemie ihre Abschlusszeugnisse durch den Vorsitzenden des Prüfungsausschusses der Chemie, Herrn Professor Joachim Wagner, in Empfang nehmen. Die Festredner blickten dabei unter anderem auf den Gründungstag der Universität Rostock am 12. November 1419 zurück. Die Chemie habe dabei noch gar nicht zum Fächerkanon gehört und sich erst rund zwei Jahrhunderte später als Nachfolgerin der Alchemie etabliert. Die Studierenden wechselten im Anschluss den Blickwinkel und wagten in einem „Gedankenexperiment“ den Blick 600 Jahre voraus. Eine zentrale Frage dabei war die nach der Rolle der Chemie im sich bereits vollziehenden Wandel von Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft. Dabei wurden die zukünftigen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern von ihren Dozenten ermutigt, die großen Herausforderungen der Zukunft mutig, entschlossen und mit einer gewissen „Frustrationstoleranz“ anzunehmen. Den musikalischen Rahmen dieser Veranstaltung bildete dabei das Duo Bellissimo (Tuba/Klarinette). Insgesamt erhielten 45 Studierende, davon 14 Master- sowie 31 Bachelorabsolventen, ihre Zeugnisse.