Unser Logo

Das Institutslogo symbolisiert das erste cyclo-Diphosphadiazan, welches von Michaelis und seinem Kollegen Schroeter am Institut für Chemie in Rostock im Jahre 1894 synthesisiert wurde (Orginalpublikation:  A. Michaelis, G. Schroeter, Ber. Dtsch. Chem. Ges. 1894, 27, 490; download siehe unten).

Das Kuriose an dieser Verbindung ist, ...

dass Michaelis und Schroeter annahmen, dass diese Verbindung monomer existiert, obwohl die Molmassenbestimmung eindeutig auf eine dimere Species verwies. Da beide Autoren meinten, dass die Molmassenbestimmung (über Gefrierpunktserniedrigung) ein zu großes Molmassengewicht ergibt, postulierten sie monomeres Ph-N=P-Cl als Produkt der Reaktion von Anilin und PCl3, die allerdings, "unter der unwahrscheinlichen Annahme der doppelten Moleculargrösse" einen viergliedrigen Ring bilden wie in unserem Logo. Dies erwähnen die Autoren beiläufig in einer Fußnote auf Seite 492. Diese unwahrscheinliche Annahme war richtig!

Download der Orginalpublikation von Michaelis und Schroeter

Download der Publikation von Michaelis.

 

Text erstellt von AS (2009).

Kontakt

Universität Rostock
Institut für Chemie
18059 Rostock
Albert-Einstein-Straße 3a

Sekretariat
Frau Monika Mohn
Telefon: +49-(0)381/498-6351